Aktuelles

Aktuelles

Aktuelles – Projekte und News

Neubau Service-Wohnen am Stephanus-Haus Lingen

Das Seniorenwohnheim „Stephanus-Haus“ bietet aktuell für 114 pflegebedürftige Bewohner ein Zuhause. Durch den im Sommer 2018 begonnnenen, seperaten Neubau „Service-Wohnen“, entstehen 60 zusätzliche Wohnungen, die unabhängiges und selbstbestimmtes Wohnen im Alter ermöglichen. 4 Wohnungstypen wurden in enger Abstimmung mit dem Bauherren durch uns entwickelt, die sich in 4 „Häusern“ räumlich spannungsvoll um grüne, 3-geschoßige überdachte Atrien gruppieren. Der Neubau nimmt zusätzlich einen ambulanten Pflegedienst, einen Tagespflegebereich sowie ein Bäckereicafe mit 60 Sitzplätzen auf. Eine direkte Anbindung an das Seniorenwohnheim erfolgt durch eine bauliche Spange mit großem Gemeinschaftraum im Park. Das Bauunternehmen Büter-Bau erstellt als General-unternehmer diese anspruchsvolle von uns entworfene und geplante Architektur.

Fertigstellung: Herbst 2019    Bauherr: Evangelische Sozialhilfe e.V Lingen

Weitere News

Das „Wohn- und Geschäftshaus mit 3 Gruppen Kita (DRK) und Wohnhaus mit 12 Wohneinheiten“ neben dem ehemaligen Hotel „Kaiserhof“ liegt im Sanierungsgebiet „Bahnhofsumfeld“ der Stadt Bad Bentheim. Als wichtiger Stadtbaustein am Stadteingang fällt dem Bauvorhaben zusammen mit der Sanierung des ehemaligen Hotels dabei eine besondere Rolle für Bad Bentheim zu. Das Projekt vereint dabei seine unterschiedlichen Nutzungen auf dem Grundstück so, das sie städtebaulich und in der Baukörperausgestaltung als „Ganzes“ und als Ensemble wahrgenommen werden. Der neue Hauptbaukörper nimmt sich in seiner Bauflucht an der Bahnhofstraße zum alten „Kaiserhof“ bewußt respektvoll zurück. Das Bauunternehmen Büter-Bau erstellt als Bauherr, Investor und Generalunternehmer auch hier die von uns entworfene und geplante Architektur. Alle Wohnungen, Büro- und Gewerbeflächen werden vom Investor verkauft. Eigentümer und Betreiber der Kita ist der DRK Kreisverband Grafschaft Bentheim.

Fertigstellung: Frühjahr 2020    Bauherr: Büter-Bau GmbH

Die „Blanke“ entwickelte sich ab den 1950-iger Jahren zum heute einwohnerstärksten Stadtteil der Stadt Nordhorn. Der „Gildehauser Weg“ ist seine Hauptachse. Ein Mix aus Läden, Gastronomie, Gewerbe und Wohnen prägt seitdem diese Straße. Die „Blanke“ wurde 2013 in das Förderprogramm „Stadtumbau West“ aufgenommen. Das Baugrundstück „Ecke Gildehauser Weg/ Klarastraße“ ist städtebaulich ein wichtiger Baustein in dem Stadtteil Blanke und dessen Stadtumbau. Das neue Gebäude bietet im Erdgeschoß Büroflächen, die von der sdn Soziale Dienste Nordhorn gGmbH genutzt werden. Des Weiteren findet im Erdgeschoss eine podologische Praxis Platz. Im I. und II. Obergeschoss entstehen jeweils 12 Apartments für (ambulant) pflegebedürftige Menschen in zwei Wohngemeinschaften. Großzügige Gemeinschaftsbereiche und Dachterrassen bieten ein „Miteinander“ für alle Bewohner.

Fertigstellung: Januar 2020    Bauherr: sdn Service GmbH

Die Vechtetal Schule ist eine Förderschule Geistige Entwicklung für Schüler und Schülerinnen, die „einer sonderpädagogischen Unterstützung sowie Hilfen bei der Entwicklung von Bewegung, Sprache, Wahrnehmung und des Handelns bedürfen“. Die von unserem Vorgängerbüro „Janning + Hermelink Architekten“ 1992 geplante Schule wird nun aufgrund stark gestiegener Schülerzahlen um ein zusätzliches Schulgebäude sinnvoll erweitert. Das Raumprogramm umfasst hierbei 10 neue Klassenräume mit jeweils angeschlossenem Kleingruppenraum und integrierten Klassenraumküchen. Des Weiteren werden sich eine zusätzliche Lehrküche, ein Therapieraum sowie 3 Toiletten- und Naßraumblöcke um die großzügigen, als erweiterter Lern- und Erfahrungsraum konzipierte Flure gruppieren. Das aus pädagogischer Sicht sehr sinnvolle und fortschrittliche Brandschutzkonzept sieht 2 Brandabschnitte im neuen Gebäude vor, welche die sonst „notwendigen Flure“ als Rettungswege ohne Brandlasten entfallen lassen.

Fertigstellung: Februar 2020    Bauherr: Landkreis Grafschaft Bentheim

„Bewegen Wohlfühlen Lernen“ ist das Motto der 1-zügigen ländlich gelegenen Grundschule Quendorf. Der Schulstandort ist bereits über 250 Jahre alt und ist damit im Bewußtsein vieler Samtgemeindeeinwohner tief verankert. Um die Schule baulich an heutige Anforderungen anzupassen, wurde 2011 in Eltern- / Fördervereininitiative eine kleine Schulbücherei neu errichtet. 2016 wurden wir beauftragt, die „Mitte“ der Schule mit neuen Räumen für die Verwaltung und Schulleitung, einer barrierefreien rollstuhlgerechten Toilettenanlage sowie weiteren Umbaumaßnahmen im Bestand umzugestalten. Ab Herbst 2019 wird an der Grundschule Quendorf ein durch unser Büro geplantes neues Mensa- und Mehrzweckgebäude errichtet. Der Schulstandort „in der Mitte der Gemeinde“ wird dadurch nochmals nachhaltig gestärkt und aufgewertet. Neben der Mensafunktion wird das neue Gebäude als Schulaula und kleiner Veranstaltungsraum zu nutzen sein.

Fertigstellung Mehrzweckgebäude: 2020    Bauherr: Samtgemeinde Schüttorf

Ein seit 1979 als Zahnarztpraxis genutztes Wohnhaus aus den 30iger Jahren benötigte aus funktionaler und baukonstruktiver Sicht eine Überarbeitung. Wir wurden damit beauftragt, eine Lösung zu erarbeiten, die dem bestehenden Gebäude mit typischen Stilelementen des norddeutschen Klinkerexpressionismus selbstbewußt und trotzdem respektvoll einen modernen Anbau zur Seite stellt. Ein Gebäudeteil aus den 70-iger Jahren wurde entfernt um Platz zu schaffen für die neuen Räume der Praxis. Die zur Straße großflächige Fassade dieser Räume reagiert „intelligent“ auf die vom Bauherrn an sie gestellten Anforderungen. Teilbereiche der Fassade sind mit elektrochromen (schaltbaren) Gläsern versehen und können aus Sichtschutzgründen ihre Transparenz verändern. Effektives Sonnenschutzglas sowie Glaspaneele vor brüstungshohen Einbaumöbeln komplettieren die Ausfachungen der Holz/Alu Pfosten-Riegelfassade. Der neue Baukörper ist in Holzrahmenbauweise konstruiert um das lt. Bebauungsplan und der notwendigen Grenzabstände vorgegebene Baufenster mit schlanken Wandaufbauten maximal auszunutzen.

Fertigstellung: Herbst 2019

Der DRK Kreisverband Grafschaft Bentheim beabsichtigt in Abstimmung und Kooperation mit der Stadt Neuenhaus eine neue Kindertagesstätte zu errichten. Die neue Einrichtung soll mit 3 Regelgruppen und 2 Krippengruppen betrieben werden. Hierfür wurde ein 2- phasiges Vorentwurfsverfahren mit 6 Büros ausgelobt, an dem unser Büro im Zeitraum Dez. 2018- März 2019 teilnahm. Unser zur 2.Phase überarbeiteter Entwurf besteht dabei aus 5 Satteldachhäusern, die mit Flachdachgebäudeteilen zu einem Ensemble gefügt werden. Es entsteht ein kleines „Kita-Dorf“, das sich durch seine klar definierte Gliederung harmonisch und maßstäblich sensibel in den vorgegebenen ländlich geprägten Ort einfügt.

Vorentwurfsverfahren: Frühjahr 2019    Bauherr: DRK Grafschaft Bentheim

Die Samtgemeinde Neuenhaus beabsichtigt, ein Jugend- und Kulturzentrum zu errichten. Hinsichtlich der Gestaltung dieser Bauaufgabe wird von Seiten des Auslobers ein Jugendzentrum mit viel Atmosphäre, hoher Aufenthaltsqualität und Gastro-Charakter angestrebt. An dem Vorentwurfsverfahren mit insgesamt 6 Architekturbüros nahmen wir im Juni 2018 teil. Unser Entwurf mit einer Nutzfläche von ca. 500 m² zeigt sich als selbstbewußter Solitär in einem städtebaulich heterogenen Umfeld aus großen öffentlichen Gebäuden auf der einen und kleinteiligen Wohngebäuden auf der anderen Seite. Die Idee eines „offenen Hauses für Alle“ zeigt sich in allen Aspekten unseres Entwurfs.

Vorentwurfsverfahren: Sommer 2018    Bauherr: Samtgemeinde Neuenhaus

Das Hotel Byknüver in Schüttorf benötigt neue Hotelzimmer. Unser Büro wurde im Team mit der Firma „containerwerk“ damit beauftragt, auf dem beengten Baugrundstück eine Lösung dafür zu erarbeiten. Die Idee: ein aufgeständertes Stahltragrost nimmt in 2 Ebenen 18 moderne, komfortable Hotelzimmer auf, die als fertige Module energieeffizient in genormten Seecontainern eingebaut sind. Im Laufe des Jahres 2015/2016 wurde das nicht alltägliche Bauvorhaben an behördliche Auflagen angepasst und die Ausführungsdetails in Konstruktion und Ausgestaltung erarbeitet. Die Baugenehmigung erfolgte im Frühjahr 2017.

Bauantrag: 02/2015    Bauherr: Uwe Byknüver

Die Gemeinde Emlichheim beabsichtigt eine neue Kindertagesstätte zu errichten. Die Einrichtung soll langfristig mit 3 Regelgruppen und 2 Krippengruppen betrieben werden. Hierfür wurde ein beschränkter Realisierungswettbewerb mit 12 Büros ausgelobt, an dem unser Büro im Jan-Feb.2016 teilnahm. Unser Entwurf sieht einen kompakten aber dennoch aufgelockerten Baukörper vor, der in 3 „Häusern“, die sich um die zentrale Mitte gruppieren, alle geforderten Funktionen abbildet.